BILD: CEATIVE COLLECTION

Bauberatung

Sie haben Fragen zur Beurteilung von Bauprojekten?

Unsere qualifizierten, neutralen Bauexperten vor Ort unterstützen Sie bei der Abnahme eines Bauwerkes oder bei Erstellen einer Schadensanalyse.

Richthonorar 

1.  Verrechnung nach Aufwand
 Als Stundenansatz gilt:
 Fr. 175.-- /Std. für Mitglieder des Hauseigentümerverbandes
 Fr. 198.-- /Std. für Nichtmitglieder

 Zuzüglich Mehrwertsteuer (zurzeit 8%).
2. Bauberatung am Objekt vor Ort:
 Nach Aufwand, Mindestbetrag Fr. 270.-- für Mitglieder des
 Hauseigentümerverbandes

 Zuzüglich Mehrwertsteuer (zurzeit 8%). 

Auslagen für Reisespesen (CHF 0.70/km), Drucksachen und Porti sind in den Honorarsätzen nicht inbegriffen und werden zu den effektiven Kosten weiterverrechnet. Reisezeit gilt als honorarberechtigte Arbeitszeit. 

Werden Beratungstermine weniger als 48 Stunden vor dem Termin annulliert oder verschoben, wird eine Gebühr von Fr. 50.-- erhoben.

Die Bauberater wurden durch den HEV-Fricktal akkreditiert. Sie stehen bezüglich ihren Dienstleistungen jedoch in keinem Anstellungsverhältnis zum Hauseigentümerverband Fricktal und führen sämtliche Arbeiten auf eigene Rechnung aus. Der HEV-Fricktal lehnt daher jede Haftung ab.

Wir beraten Sie gerne:

Bauberatung

Bild Hauseigentümerverband Fricktal

Hauseigentümerverband Fricktal

Postfach 176
5070 Frick


Ihre Ansprechperson:

Sara Andrea Behrend
Leiterin der Geschäftsstelle

Öffnungszeiten

Donnerstag und Freitag
08.30 - 11.30 Uhr
14.00 - 17.00 Uhr

Persönliche Beratung nur nach telefonischer Vereinbarung.

 

 


Das können Sie von uns erwarten:
BILD: CREATIVE COLLECTION

Das können Sie von uns erwarten:

  • Angaben über geeignete Handwerker und Unternehmer
  • Fachliche Unterstützung bei allen baulichen Fragen
  • Beurteilungen von baulichen Ausführungsdetails und Baumängeln
  • Unterstützung bei Übergabe/Bezug von neu erstellten Wohnungen und Liegenschaften
  • Unterstützung bei der Abnahme der 2- und 5-Jahres-Garantie, einschliesslich Mängelrügen
  • Unterstützung bei der Durchsetzung von nicht erfolgten Garantiearbeiten