• Generalversammlung 2019

Generalversammlung 2019

02.05.2019

Rekordbeteiligung an der 68. Generalversammlung des Hauseigentümerverbandes Fricktal (HEV Fricktal) vom 24. April 2019 mit 182 Stimmberechtigten. Total haben rund 330 Personen an der Generalversammlung teilgenommen.

Wechsel auf der Geschäftsstelle

Die Präsidentin eröffnete ihren Rückblick auf das vergangene Geschäftsjahr mit der Vorstellung der neuen Geschäftsstellenleiterin, Frau Fabienne Wernli, welche ihr Amt am 1. Januar 2019 von Frau Rechtsanwältin Sara Andrea Behrend übernommen hat. Die Rechtsberatung wurde neu an den Kantonalverband ausgelagert. Fabienne Wernli kümmert sich während den Öffnungszeiten (Mittwoch- und Donnerstagmorgen von 08.30 bis 12.00 Uhr) um die Administration des HEV Fricktal und die entsprechenden Anliegen von dessen Mitgliedern.


Dienstleistungsangebot

Die Präsidentin freut sich darüber, dass das Dienstleistungsangebot des HEV-Fricktal von seinen Mitgliedern sehr geschätzt und stark in Anspruch genommen wird. Regula Senn nützte die Gelegenheit sich bei den Wohnungsabnahme-, Bauberatungs- und Schätzungsexperten für die gute und wertvolle Zusammenarbeit zu bedanken.

 
Immobilienmarkt

Zum Bausektor stellte die Präsidentin Regula Senn fest, dass sich die Wohnbautätigkeit 2018 auf einem ähnlichen Niveau wie in den Vorjahren bewegte. Es dürften rund 50'000 neue Wohneinheiten gebaut worden sein. Die Baupreise sind im Jahr 2018 erstmals seit 4 Jahren leicht angestiegen, nämlich um +0.4 %. Für das kommende Jahr wird mit konstanten Preisen gerechnet. Mit einem Anstieg der Hypothekarzinsen rechnet Regula Senn aufgrund der unveränderten Geldpolitik der Schweizerischen Nationalbank nicht. Der beste Zinssatz für eine zehnjährige Festhypothek lag im Dezember 2018 bei 1.23 %. Im Durchschnitt der wichtigsten Banken bei 1.52 %.

 
Im letzten Jahr hat die Leerwohnungsziffer schweizweit mit 1.62% einen neuen Höchststand erreicht. Im Kanton Aargau betrug die Leerwohnungsziffer gar 2.65 %. Der Kanton Aargau gehört neben den Kantonen Wallis, Solothurn, Neuenburg, Jura, Schaffhausen, Appenzell A.Rh., St. Gallen, Thurgau und Tessin zu den 10 Kantonen mit einer Leerwohnungsziffer über 2 %.

Rücktritt der Präsidentin/Neuwahlen

Nach 22 Jahren im Vorstand, davon 9 Jahre als Präsidentin, wurde Regula Senn mit vielen lobenden Worten und grossem Applaus für ihr grosses Engagement zugunsten des Hauseigentümerverbandes verabschiedet. Regula Senn bedankt sich beim Vorstand für die wertvolle Unterstützung in den vergangenen Jahren und bei den Mitgliedern für ihr Vertrauen. Zum neuen Präsidenten wurde gemäss Vorschlag des Vorstandes der ebenfalls neu in den Vorstand gewählte Dr. iur. Markus Wick, Rechtsanwalt, mit Büro in Frick, gewählt. Im Weiteren wird der Vorstand neu durch Marc Friedrich, Leiter Immobilien Jakob Müller AG, ergänzt.


Referat

Im Anschluss zum offiziellen Teil der GV referierte Daniel Suter, Vorstandsmitglied HEV Fricktal, Grossrat und Gemeindeammann von Frick, zum Thema "Eigenmietwert - aktueller Stand". Daniel Suter hat die finanziellen Konsequenzen übersichtlich tabellarisch zusammengefasst. Seine Berechnungen fanden grossen Anklang.

 
Wettbewerb

Erstmals wurde ein Wettbewerb durchgeführt. Als ersten Preis war ein Gefrierschrank von Wagner Haushaltgeräte, Pratteln, zu gewinnen. Die Zweit- und Drittplatzierten erhielten je einen Essensgutschein des Restaurants Sonnenberg, Möhlin.

 
Musikalisch hochstehende Unterhaltung

Die GV wurde musikalisch durch das hochstehende "ZURE Saxophonquartett" umrahmt. Die vier Saxophonistinnen des Quartetts stammen alle aus anderen kulturellen Ecken – oder sind zumindest davon beeinflusst. So verschmelzen ihre unterschiedlichen Ideen und musikalischen Vorstellungen zu einem farbigen Ganzen - passend zur GV des HEV Fricktal.


HEV Fricktal
www.hev-fricktal.ch
kontakt@hev-fricktal.ch